Auslauf

Sokil im Auslauf

Diese eher walzenförmigen Huftiere sind doch tatsächlich flink wie Wiesel. Sie klettern nicht so gut wie Ratten oder laufen gar an senkrechten Ästen hoch wie Mäuse, aber sie sind begeisterte Sprinter und lebensfrohe Hüpfer.

Deswegen soll im Gehege eine gerade Strecke von 2 Meter Länge vorhanden sein. Manchmal kann man diesen Platz im Gehege einfach nicht anbieten. Eine 40qm-Wohnung für zwei Menschen oder dein 12qm Zimmer, wo soll da eine Sprintstrecke herkommen?

Zimmer- und Wohnungsauslauf
Auslauf 1 - dauerhaft und doch schnell abgebaut
Auslauf 2 - auch Morgenmuffel können das

Zimmer- und Wohnungsauslauf

Ob Zimmer oder Wohnung Elektrokabel gehören nicht ins Schweinemaul. Riffelschläuche mit Schlitzung sind ungeeignet, da Meerschweinchen zu klug dafür sind. Leitungen, die ich unter der Auslegware entlang führte, wurden auch schon benagt! Geeignet sind Kabelkanäle, diese werden mit einem Deckel zu geklickt und sind schwer aufzubekommen vom Meerschweinchen. Ebenso können Leitungen mit Nagelschellen oberhalb der Meerschweinchenreichweite angebracht werden. Bretter davor stellen, Leitungen in speziellen Fußbodenleisten verlegen oder vergittern sind weitere Varianten.

Es gibt Tiere, die laufen einem wie ein Hündchen hinterher, andere stellen sich demonstrativ hinter den Halter, wieder andere rennen einem unter den Fuß. Nicht selten müssen sich Halter und Tiere daher an solch Auslauf gewöhnen.
Allgemein gilt: Hausschuhe mit weichen Sohlen sind Pflicht!

Wohnzimmer

Nicht an der Wand, an der Couch geht es lang. Der Couchtisch als Dach über dem Fluchttier.

Zimmer

Zimmer mit Schweine-Einrichtung

Ob ständiger Auslauf oder täglicher Auslauf im Zimmer, ein bisschen Animation ist schön. Auf dem Foto ist tatsächlich ein Wohnraum zu sehen. Mit Schmutzfangmatten, Häusern, Heuraufe, Futtertrainer, Gemüsespieß, diversen Steinen, Unterständen, Kissen und wechselnden Kartonagen wird er so ausgestattet, dass die Tiere ihn täglich neu erkunden, er nicht langweilig wird.

Vorn im Bild seht ihr Sehnix. Sie kam ohne Augen auf die Welt. In ihrem Gehege ändert sich nichts, aber im Auslauf wird auch sie gefordert. Für ihre Orientierung gibt es hier jedoch die Steine. Darunter sind Ytong und Feldsteine, Steine, die wir aus dem Urlaub mitbrachten, also sehr verschieden. Alle Steine bleiben, wo sie sind. Beim Staubsaugen und Putzen sammle ich sie weg, aber anschließend müssen sie zurück an ihren Platz. So ist sicher, dass Sehnix jederzeit weiß oder herausfinden kann, wo im Zimmer sie sich befindet.

Wohnung

Wohnungsauslauf bedeutet Schweins laufen fast überall herum - scheinbar. Aber, obwohl die Tür zur Toilette wegen Platzmangel offenstand, sind Schlawiner und Dumpfbacke nie in diesen Raum und das Schlafzimmer war tabu, Tür zu. Gern sind die Fresserchen in der Küche aufgetaucht, das rutschige PVC stellte in ihrer Gier keinerlei Hinderniss dar.

Ihre Pieselecken, also für Nickerchen bevorzugten Ecken findet man schnell heraus, dort kann man Zeitung, Schmutzfangmatten hinlegen. Ebenso haben manche Halter Erfolg mit überdachten Nagertoiletten.

Schlitzohren anderer Art müssen natürlich ebenso vor Unfällen bewahrt werden. Kringel geht hier an unseren Heuvorrat, würde sie reinspringen, gäbe das eine Riesensauerei. Schlawiner knabberte die Mülltüten auf, Rotte erkundet jede Ecke, wie schwer erreichbar auch immer, die gemütlich sein könnte und wenn wir ihn suchen, kommt er grundsätzlich erst nach etwa 10 Minuten und zeigt sich, aber nicht sein neuestes Versteck. Itschie, Schlawiner und Dumpfbacke teilten eine Vorliebe für den Küchenschrank, Rabautzi liebt Einkaufstüten und -körbe. Manch Halter berichtet von den Kühlschrank inspizierenden Meerschweinchen, einige hatten Probleme die Meerschweinchen unter der Couch hervor zu lotsen. Manch Schwein bevorzugt die Hausschuhe als Kopfkissen, so muss man immer darauf achten, wo man seine Füße hinsetzt. Also aufpassen und auch dann, wenn man eine Schranktür nur kurzzeitig offen hatte und wieder schließt, es könnte bereits einen ungebetenen Gast geben.

Wichtig: Zimmer-Türen offen lassen - Quetschgefahr, sowohl beim Öffnen als auch beim Schließen.

Auslauf 1 - dauerhaft und doch schnell abgebaut

Ihr müsst dazu einen Ausgang aus dem Gehege/ Käfig zum Boden hin bauen. Am leichtesten geht das, wenn das Gehege eine niedrige Etage hat. Ansonsten seht bitte unter Rampen nach.

Material Auslauf 2 x 1 m (formvariabel):

  • PVC in passender Größe/Form zugeschnitten
  • 8 Plexischeiben 50 x 25 cm (alternativ: Presspappe)
  • Gewebeklebeband

Als erstes nehmt ihr zwei Plexischeiben, legt sie übereinander und klebt auf eine der kurzen Seiten Gewebeklebeband wie einen Buchrücken darüber. Dann klappt ihr die Scheiben in die andere Richtung zusammen, so dass ihr ein weiteres Stück Gewebeklebeband nun auf die Rückseite kleben könnt. Wenn ihr nun aufklappt, habt ihr zwei miteinander verbundene Plexischeiben, bei denen das Gewebeklebeband vorn und hinten für die Verbindung sorgt.

Auf diese Weise werden alle Scheiben miteinander verbunden. Wichtig ist, dass ihr sie nicht seitlich eng aneinander legt und dann das Band aufklebt, sondern aufeinander, da sich die Scheiben sonst nicht über Eck oder zusammengeklappt in die Ecke stellen lassen.

Seit ihr fertig, legt ihr das PVC vor das Gehege, den Käfig und umrandet den Auslauf mit den Plexi-Wänden. Stehen sie über Eck, stehen sie auch sicher.

Nun könnt ihr auf das PVC kleine Flickenteppiche legen oder Einstreu, dann wird eingerichtet und das Paradies für die Sportler ist fertig. Schnell abgebaut, wenn Gäste kommen, ist das Ganze auch. PVC zusammenrollen, Plexi klappen und weg ist das Vergnügen bzw. der Streitpunkt.

Auslauf 2 - auch Morgenmuffel können das

Das Prinzip ist das Gleiche wie bei Auslauf 1. Wer wenig Platz hat, wird bei eigener Anwesenheit nicht immer einen solchen Auslauf stehen lassen können. Aber bei Abwesenheit geht es doch. Hier sollte man keine Einstreu, sondern waschbare Teppiche verwenden (Flickenteppiche ca. 90x50cm gehen in jede Waschmaschine, Schmutzfangmatten lassen sich gut abduschen).

Morgens halb fünf in Deutschland: Du bist geduscht, hast deinen Kaffee, Tee getrunken, nun noch 5 Minuten für die Schweins. Der PVC-Boden liegt immer da oder wird nun ausgerollt, die Umrandung aufgestellt, Teppiche rein, Häuschen und Raufen. Heu und Frühstück verteilen. Nur noch den Käfig öffnen und viel Spass auf Arbeit, in der Schule. Deine Schweins werden inzwischen ein bisschen mümmeln, dösen und? klar doch, rennen.

Novella Calow - www.salatgurken.net