zurück

Wohnen mit Meerschweinchen: Aktiv - abwechslungsreich - artgerecht

 
Titelbild

Kommentierte Zitate

Thema ist Vergesellschaftung:
"Außerdem kann es sinnvoll sein, die Meerschweinchen mit etwas Wasser zu bespritzen ... " (Seite 7)

Bitte? Im Absatz steht, dass man sie auch mit Gurkensaft, Fencheltee oder schmutziger Einstreu einreiben kann. Darunter findet sich dann der Hinweis, dass die Alteingesessenen Tiere trotzdem merken, dass der andere fremd ist.
Ja, tun sie und man kann dem neuen Tier den Stress der Einreibung ersparen. Sie müssen ihre Ränge ausdiskutieren, das muss man vor jeder Vergesellschaftung wissen und vor allem auch endlich mal akzeptieren. Wasser. *kopfschüttel*

Am ersten Schultag schicken sie ihr Kind am besten in Sch... gewälzt in die Schule. Der Geruch wird alle anderen davon ablenken, dass ihr Kind neu ist. Das ist übertrieben, aber die Essenz stimmt.

"Langhaarige Tiere sollten circa einmal wöchentlich mit einer Naturhaarbürste gebürstet werden, sonst kann ihr Fell verfilzen oder verschmutzen. (Seite 14)

Meerschweinchen sind keine Puppen! Hier leben seit Ende 2003 durchgängig Langhaartiere, ich habe noch nie ein solches gebürstet. Wenn die Haare verfilzen oder am Po verschmutzen, dann einfach kürzen.
Meerschweinchen putzen sich selbst und bei einer Haarlänge oberhalb des Fußbodenbelags, kann das Tier sich selbst auch sauber halten. Längere Haare halte ich für Tierquälerei, sie schleifen durch die Einstreu, über den Boden beim Auslauf, wie sollen die sauber bleiben oder unverfilzt? Sie saugen sich eher noch mit Wasser und Urin voll, das Tier tritt vielleicht sogar drauf und im Sommer erstickt es fast unter den warmen Massen. Lange Haare haben mit Tierliebe nichts zu tun.

"Durch das Einhalten dieser Kriterien sind Rassemeerschweinchen ... gesünder, ¨vitaler¨ und langlebiger als so manches Hausmeerschweinchen ... " (Seite 15)

Die Punkte ersetzen die Herkunft der Tiere. Natürlich sind auch Rassetiere Hausmeerschweinchen. Keine Sorge, sie haben es nicht mit einem Ratgeber für Spezial-Meerschweinchen zu tun.

Seitenanfang

"Entgegen unserer Annahme werden diese ¨Kuschelsachen¨ nur sehr selten mit Kot oder Urin verunreinigt!" (Seite 32)

Definition von selten? Ich muss die Kuschlröhren, Iglus etc. je nach Tier z.T. alle 2 Tage wechseln. Bei manchen erst nach 3. Wie oft ist selten?

"Reptilien und Vögel sollten daher auch nach Möglichkeit nicht im selben Raum wie Meerschweinchen ... gepflegt werden." (Seite 46)

Dass Vogelartige und Reptilien Überträger von Krankheiten sein könnten, die Möglichkeit besteht sicherlich, genauso wie bei Menschen, Hunden und Katzen. Aber, dass ein Meerschweinchen vom Hund getötet wurde, habe ich schon oft gehört, dass ein Wellensittich eine Säugetiererkrankung übertrug, noch nicht. Dass Hunde sich in Fäkalien wälzen, habe ich auch schon gehört und Fäkalien sind mit Sicherheit sehr viel verseuchter als ein Salamander das schafft. Und trotzdem heißt es im Buch, dass sich Meerschweinchen recht bald an Hunde gewöhnen und, dass man bei Katzen halt aufpassen muss, dass man sie aber mit Vögeln und Reptilien nicht mal im selben Raum halten darf?

Unlogisch.

Seitenanfang

[Novella Calow]