Leim & Kleber

Klebesorten

Kleben was und womit

Dran denken: Außerhalb der Schweine-Riechweite kleben und nur vollständig ausgetrocknete Klebestellen in ihre Nähe bringen und dann auch noch gegen Benagen sichern.

Holz mit Holz, Sperrholz, Spanplatten

Holzleim express, damit das Kleben nur 5 Minuten dauert oder Holzleim classic, dafür benötigt ihr dann Schraub- oder Leimzwingen, da die Aushärtung erst nach ca. 60 Minuten hält.

Holz mit PVC

Spezial-Holzleim, da müsst ihr auf die Packung sehen. Holzleim ist wichtig, da dieser ohne korrosive Lösungsmittel auskommt, die PVC-Rückseite dadurch nicht auflöst.

Plexi, Plastik und Holz, Sperrholz, Spanplatten

Alleskleber. Vorsichtig und sparsam einsetzen, sie sind überhaupt nicht zum Verzehr geeignet und geben einiges an giftigen Dämpfen ab. Gut austrocknen lassen, bevor die Tiere eure Klebesachen als Wohn(einricht)ung in Betrieb nehmen.

Holz mit Styropur

Holzleim löst das Styropur nicht auf, klebt aber gut. Allerdings muss man hier lange Presszeiten einplanen. Anders als beim Holz, saugt das Styropur nicht, deswegen Leimzwingen mindestens einen Tag dran lassen und in dieser Zeit nicht ein einziges Mal bewegen!

Seitenanfang

Leime

Dispersionsleime (z.B. Holzleime auf Kunstharzbasis) gelten als ungiftig, sollen jedoch nicht ins Grundwasser gelangen, da sie schlecht abbaubar sind. Sie enthalten (meist) keine korrosiven Lösungsmittel. Wir nutzen diese Leime für alles, was geklebt/ geleimt werden muss, achten jedoch immer darauf, dass wir überschüssigen Leim rechtzeitig abschaben und keine Möglichkeit zum Benagen besteht. Keine Elastizität der Klebestelle, also starr und steif halten.

Naturharz-Dispersionsleime (z.B. Holzleime auf Naturbasis) sind nur bei geringer Beanspruchung empfehlenswert, da sie eine geringe Belastbarkeit besitzen. Keine Elastizität der Klebestelle, also starr und steif halten.

Kaltleime gelten ökologisch als unbedenklich und sind gut belastbar. Sie müssen in Wasser angerührt werden und erfordern längere Presszeiten als Dispersionsleime. Man kann sich jedoch bei der Verarbeitung mehr Zeit lassen. *haha* Also insgesamt nur geeignet, wenn ihr Schraub- oder Leimzwingen zum Pressen benutzen könnt, sonst verrutscht alles.

Knochenleime müssen warm verarbeitet werden, sehr aufwendig daher, aber super Ergebnisse und völlig unbedenklich. Halte ich für zu aufwändig bei Gehegebauern für den Eigenbedarf.

Reaktionsleim, sehr giftig. Das ist 1 oder 2 Komponentenleim, er wird in der Industrie benutzt. Wichtig zu wissen ist, dass dieser Leim immer korrosive Lösungsmittel enthält, diese müssen durch den Werkstoff ausduften können. Heißt: Klebt ihr lackierte Holzteile, Kunststoffe, wird das nicht schweinetauglich. Oft löst das Lösungsmittel dann den Werkstoff auf, weil es ja nicht weg kann.

Seitenanfang

Kleber

Schmelz-, Heißkleber - Heißklebepistolen, mittlere Belastbarkeit. Sie werden ohne Lösemittel geliefert, da die Temperatur die Klebefähigkeit herstellt und beim Abkühlen die Aushärtung stattfindet. Nach unserer Erfahrung eher nicht geeignet, aber wird gern zum Verkleben von Kunststoffen und auch Steinen verwendet. Gegen Benagen sichern, ist selbstverständlich.

Alleskleber giftig, zur Not brauchbar. Sie bestehen aus Epoxid-Harz, welches an der Luft aushärtet. 70 bis 80% Lösungsmittel, daher keine Verarbeitung in Tier-Geruchsreichweite. Nach Auslüften und Aushärten vor Benagen schützen. Sie geben euren Bauten eine Formaldehyd-Duftnote. Ungeeignet für Schaumstoffe, die werden von den korrosiven Lösungsmitteln einfach aufgelöst. Also auch Unterseiten von PVC. Ganz wichtig, geklebte Teile dürfen keinesfalls benagt werden.

Naturharzkleber - für den Verarbeiter unbedenklich

Reaktionskleber sind sehr giftig. Enthält Binder und Härter. 1-Komponenten-Kleber enthalten einen inaktiven Härter, 2-Komponenten-Kleber einen aktiven. Werden für hochbelastbare Klebestellen eingesetzt, sind für den Gehegebau weder geeignet noch notwendig.

  • Sekundenkleber auf Cyanacrylat-Basis, hochgiftig, erbgutschädigend und Sondermüll natürlich.

Kontaktkleber sind giftig. Für Kunststoffe und lackierte Flächen, gibt mit und ohne Lösungsmittel, werden z.B. für Schuhsohlen verwendet.

Montagekleber - völlig ungeeignet, hochgiftig. Damit wird euer Laminat und so Sachen verklebt vom Fachmann, der mit den Harzen und Lösungsmitteln umgehen kann. Montagekleber sind Sondermüll.

Seitenanfang

Haftungsausschluss
Ich gebe die Informationen nach bestem Wissen und Gewissen, jedoch übernehme ich keinerlei Haftung für eventuell entstehende Schäden. Jedes Tier reagiert individuell, es gibt Richtlinien, aber keine absoluten Wahrheiten. Was immer ihr baut, womit immer ihr es baut, es ist eure Entscheidung und Verantwortung.
© Novi www.salatgurken.net