Alternative Heilmethoden

Tageslicht regt den Körper z.B. zur Produktion von Vitaminen und Dopamin an, unterstützt somit die Gesundheit und Gesundung. Die Wirkung kannten wir Menschen lange bevor wir es chemisch nachweisen konnten. Diese geschichtliche Tatsache lässt es als lächerlich erscheinen, wissenschaftlich nicht erklärbare Alternativen abzulehnen, weil man ja nicht gut- oder abergläubig ist. Aus Erfahrung lernen, Erklärungen müssen manchmal halt warten.

Heilpflanze Nessel

Die Homöopathie/ -therapie nutzt die Symptome, um gleiches mit gleichem zu heilen. Das Mittel, welches die bereits vorhandenen Symptome auslösen würde, würde hochverdünnt die Selbstheilungskräfte des Körpers anregen.

Bachblüten entziehen sich noch mehr der wissenschaftlichen Erklärung. Bei ihnen hilft die Fantasie. Es könnten Energiemuster konserviert werden, deren Schwingungen mit dem Körper in Resonanz treten und dadurch heilen helfen. Die Wirkungsweise kann aber auch eine ganz andere sein. Wir wissen nur, das Gelumpe wirkt und zwar unter Ausschluss des Placebo-Effekts. Also nichts: Wir tun mal so, als ob es wirkt, aber eigentlich war es die Zuwendung, die die Wirkung erzielte.

An Akupunktur zweifelt wohl niemand mehr. Heilkräuter sind oftmals anerkannte Arzneipflanzen. Und Hausmittel, die kannten meine Großmutter und deren Großmutter und ganz früher wurden Frauen, die sich richtig gut damit auskannten, als Hexen verbrannt. Diese Frauen waren übrigens die einzigen, die zu dieser Zeit die Frauenheilkunde beherrschten. Aber das ist ein anderes Thema. :-)

Novella Calow