Heu - unser täglich Brot

Heusorten

Raufen und Tipps zum Finden der richtigen Heuraufe findet ihr unter Einrichtung Fressen

Grundnahrungsmittel

Bei Heu stellt sich nicht die Frage, wieviel dürfen Meerschweinchen davon fressen. Viel, soviel wie sie wollen. Heu muss immer zur Verfügung stehen. Wer gerade die Ernährungsseite gelesen hat, kann im nächsten Absatz weiterlesen, für alle anderen sind das hier wichtige Basics:
In Rohfaser ist nicht viel Energie enthalten. Unsere Meerschweinchen sind aber Rohfaserfresser und v.a. Verwerter. Das bedeutet, dass Meerschweinchen von Natur aus 60 bis 80 Mahlzeiten am Tag(!) zu sich nehmen, um ihre Energie für den Tag zu erhalten. Heu bzw. die Rohfaser wird in ihrem Stopfdarm dann aufgespalten und die Energie heraus gezogen. Dieser Stopfdarm ist ein wichtiger Unterschied zu uns Menschen. Unser menschlicher Darm hat eine Peristaltik, d.h. er ist muskulös und schiebt den Nahrungsbrei Kraft seiner Muckis durch den Körper. Bei Meerschweinchen schiebt die nächste Mahlzeit die vorherige ein Stück weiter durch den Darm. Jetzt stellt euch vor, das Meerschweinchen hat kein Heu mehr für seine 43. Mahlzeit des Tages. Nun schiebt nichts die 42 anderen Mahlzeiten mehr voran. Die wenigen Darmmuckis beim Meerschweinchen schaffen das einfach nicht. Und wenn nichts mehr voran geht, dann nennt man das Verstopfung. Also immer ausreichend Heu anbieten.

Gutes Heu

Eigenschaften:

  • es sind harte, breite, gelbliche Halme ebenso darin wie zarte, grüne
  • es duftet
  • es sieht grün aus
  • neben Stroh gelegt, erkennt man einen deutlichen Farbunterschied

erster oder zweiter Schnitt ???

Für Meerschweinchen gut geeignet ist der erste Schnitt, heißt, das Heu von der ersten Heuernte im Jahr. Dieses Heu ist gröber als der zweite Schnitt, manchmal aber zu grob. Der zweite Schnitt ist oftmals zu fein und weich, manchmal aber auch gerade richtig. Die Sichtkontrolle ist daher wichtig.
Jedes Jahr gibt es eine neue Ernte. Mit jeder Ernte muss neu geschaut werden, welcher Schnitt.

Am ersten Schnitt haben viele Halter auszusetzen, dass die Meerschweinchen die gelben harten Stengel nicht fressen. Meerschweinchen fressen in der Regel die grünen Halme aus dem ersten Schnitt und nur zum Teil und in geringeren Mengen auch die gelben härteren. Wenn das Heu also weniger von den gelben Halmen enthält, ist es gut geeignet.

Heuschnupfen beim Halter schließt die Verwendung des ersten Schnitts jedoch aus. Im zweiten Schnitt sind meist nicht soviele Pollen enthalten, da weniger Gräser zum Erntezeitpunkt bis zur Blüte reiften.

gutes Heu mit grünen und groberen Halmen

gehaltvoll

- Laborwerte unseres Lieblingsheu's 2008
von der Lieferantin zur Verfügung gestellt

  • Trockensubstanz 89,60%
  • Wasser 10,40%
  • Rohasche 5,79%
  • Rohprotein 11,50%
  • Rohfett 1,90%
  • Rohfaser 29,00%

Schlechtes Heu

Wie oft kauft man Heu und ist dann unsicher? In den Jahren ist mir das öfter passiert, als man es sich wünschen würde. Mal war es viel zu grob, dann roch es seltsam oder fühlte sich gar feucht an. Daher dieser Abschnitt.

Eine einfache Grundregel: Stinkendes oder/und feuchtes Heu gehört in die Abfalltonne.

zu feines Heu

Wenn Heu wie zarte Halme von der Wiese viel zu fein ist, kann man es durchaus füttern, solange die Geruchskontrolle zufriedenstellend verläuft. Man sollte sich jedoch kümmern, bald auch gröberes Heu zur Verfügung stellen zu können.

feuchtes, stinkendes Heu

Gerade bei extremen Temperaturen (heißer Sommer, kalter Winter) hat man das sehr oft, dass das Heu aus dem Plastik-Sack stinkt oder es fasst sich feucht an. Der Lieferant behauptet, duftendes und trockenes Heu verpackt zu haben, ihr packt aber muffiges oder feuchtes Heu aus.

Wegwerfen!

Vermutlich lag es an der Verpackung. Wenn Heu im Müllsack verpackt wird, kommt es bei großen Temperaturunterschieden zum Schwitzen und Nässestau. Sagt dem Lieferanten Bescheid. Wenn ihr die Möglichkeit habt, gebt das Heu zurück. Aber nicht füttern.

braunes, verklebtes, nach Tabak riechendes Heu

Es riecht unangenehm und dieser Geruch sollte eure Frage beantworten. Nein, dürfen Meerschweinchen nicht bekommen. Dieses Heu hat vermutlich Stockbrand. Stockbrand bedeutet, dass das Heu zu heiß geworden ist. Diese Hitze führte zum Verbrennen, deswegen die braune Farbe. Glück gehabt hat hier der Bauer, dass das keine Angelegenheit für die Feuerwehr geworden ist. Aber Verkaufen sollte er das ganz sicher nicht.

Wegwerfen!

Wer euch so was andreht, dem schuldet ihr nichts.

Sichtkontrolle

zuerst das Gute:

Heu gute Qualität
Heu gute Qualität
Heu gute Qualität Heu gute Qualität
Heu gute Qualität Heu gute Qualität

Dieses Heu ist nach Sichtkontrolle gut geeignet, wenn es dann auch noch einen aromatischen Duft verbreitet, steht der Fütterung nichts im Weg.

Es folgt das Ungute:

Heu gute Qualität

Mähgut vom englischen Rasen. Das Heu ist viel zu fein, so dass solches Heu zu Zahnproblemen beitragen kann. Aber zwischendurch mal ein Happen ist recht beliebt oder auch zum Untermischen, wenn das gelieferte Heu mal zu grob ist.

Heu gute Qualität

Zu gelb, zu wenig grüne Halme, obwohl das Heu recht fein ist. Hier wurde schlecht getrocknet.

Lagerung von Heu in Karton und Jutesack

Heulagerung

Eine Wissenschaft für sich? Eigentlich nicht.

  1. luftig aufbewahren: Lagerung im Karton, im Jutesack, im Bettbezug, im extra für das Heu genähten Stoffsack/-beutel
  2. trocken aufbewahren: Keller und Garage, nur bei Trockenheit.
    Wie wisst ihr, ob es trocken genug ist? Pappe zieht Nässe an. Wenn ihr also einen Karton in den Raum stellt, dann wird er die Feuchtigkeit anziehen. Fühlt er sich nach einer Woche schon klamm, feucht an, dann ist der Raum zu feucht. Ist er nach zwei Wochen aber noch fest und steif, dann ist der Raum recht trocken. Wollt ihr das Heu länger lagern, müsst ihr es unbedingt kontrollieren und eigene Erfahrungen sammeln.
  3. vor Wind und Wetter geschützt also:
    • kein Regen, kein Schnee, keine Eisschmelze, keine Sintflut
    • keine direkte Sonne
  4. vor den Meerschweinchen geschützt, da sonst drin geschlafen und gepieselt wird ;-)

Heu-Lieferanten

Den richtigen Lieferanten zu finden ist sehr schwer. Je nach Tieranzahl benötigt man verschiedene Gebindegrößen, damit man nicht zu oft bestellen muss und nicht zuviel zu lagern hat. Dann kommt es auf den Versand und die Ernte an und und und

Bestellmöglichkeiten, die wir testeten:

Heukorb

Beschreibung: Wird lose im Karton geliefert. Erster und zweiter Schnitt sind im Karton nicht sichtbar getrennt. Nur bei gutem Licht konnte ich überhaupt erkennen, dass die Bestellung korrekt ausgeführt war.
Der zweite Schnitt riecht gut.

Lieferung: zügig

Qualität: gut

Kontakt: keiner

anderes: Pellets und Einstreu

nca, Juni 2010

das heimtierparadies

Beschreibung: das Speidelhof-Heu wird in Plastik mit Luftlöchern geliefert. Das Heu von der Sommerheide wird im blauen Sack verschnürt. Beide Heusorten wurden von unseren Tieren gern gefuttert. Probleme gab es durch den kalten Winter, da das Heu im blauen Sack schwitzte.

Lieferung: schnell.

Qualität: gut

Kontakt: freundlich bei Anfragen

anderes: Tier-Shop

nca, Dezember 2009

Heuandi

Beschreibung: Das Heu wird im Karton geliefert, in dem man es auch gleich lagern kann. Von unseren Tieren wird es gern gefuttert. Der zweite Schnitt duftet schon, wenn man nur in die Nähe kommt. Man kann zwischen verschiedenen Qualitäten wählen.

Lieferung: schnell.

Qualität: duftend

Kontakt: freundlich und individuell

anderes: Korkröhren, Heuraufen u.a.m.

nca, März 2010

Zooplus

Beschreibung: Mittlerweile ist der 14 kg Ballen von JR Farm im Angebot. Auch dieses Heu testeten unsere Viehchter und fanden es schmackhaft. Lieferung erfolgte in einer offenen Plastiktüte (Winter), geschlossene Plastikhülle im Frührjahr, die wiederum im Karton verpackt war.

Lieferung: schnell.

Qualität: schwankend: fressbar bis gut

Kontakt: unpersönlich

anderes: Shop

nca, Januar 2010

Rhön-Heu

Beschreibung: Wir empfehlen: dazu schreiben, wenn feineres Heu gewünscht wird, manchmal bekommt man sonst sehr strohiges. Die Qualität ist Jahrgangsbezogen. Knabberzweige können dazubestellt werden. Die Lieferung erfolgt im blauen Sack.

Lieferung: zügig

Qualität: gut

Kontakt: höflich

anderes: ebay-Lieferant

von nca, Juli 2006

Nabu-Heu

Beschreibung: Das Heu war sehr strohig, roch nach nichts und schmeckte sicher entsprechend fad. Nabu-Heu kommt von verschiedenen Anbietern, so dass die Qualität sehr unterschiedlich ausfallen kann. Lieferung erfolgt in der Plastiktüte im Karton.

Lieferung: zügig

Qualität: fressbar

Kontakt: unpersönlich

anderes: Homepage Bestellformular nicht akualisiert

von nca, März 2006

Kassens

Beschreibung: Die Lieferung erfolgt im blauen Sack. Wahl zwischen 1., 2. Schnitt und Stroh. Erste Lieferung war super. Die zweite wurde unüberlegt versandt, stand über Feiertage im Depot und kam feucht-muffig hier an.

Lieferung: zügig + 3 Maiskolben

Qualität: duftend

Kontakt: keiner

anderes: ebay-Lieferant

nca, Januar 2010

In Memory: Kesseler Tierfuttershop

Beschreibung: Das Heu wurde heißgetrocknet, war dadurch mottenfrei und trocken genug für die Plastikhülle. Es duftete, war grün, hatte die richtige Zusammensetzung, den perfekten Erntezeitpunkt und das über Jahre hinweg bei jeder Ernte.

Lieferung: kein Versand mehr

Qualität: die Wohnung duftet

Kontakt: freundlich

anderes: in die Viehzucht gewechselt

nca, Mai 2009

Novella Calow